GT023 Wer macht wieder nicht mit?

Dauer: 1:45:02 Veröffentlicht von Revolution Arts unter Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Sozial/Spenden: ADN RevArts twitter RevArts Flattr RevArts Auphonic Credits Paypal-Spende

Show Notes

  • Essen
    • El Reda vs. Al Reda
  • Errata: Storage = Speicher (nicht Dienst)
  • Exmatrikulation
    • Fahrscheinloser ÖPNV
  • Vorsatz: Joggen (Clemens)
  • Podlove Podcaster Workshop 2015A
    • Wii Remotes (Plus)
      • cwiid
      • Wii Remote
      • Wii Remote Plus
  • Kino: Tod den Hippies!! Es lebe der Punk
  • Buch: The Replublic of Thieves
    • Autor: Scott Lynch
    • Heptalogie: Gentlemen Bastards
    • Fantasy, Diebe, Betrüger
  • Theater: CSI: Wedding
    • Sitzplatzreservierung
  • DIN A4
  • Jack the Ripper
    • Papieranalyse
  • SI-Einheiten
  • Statistik: Probability & Likelihood
    • Himmel-Erde-Bild (GT022)
    • “Plausibilität”
    • Maximum-Likelihood-Methode
  • Film: Interstellar
    • Verweis auf GT0

2 thoughts on “GT023 Wer macht wieder nicht mit?

  1. Zum Thema SI-Einheiten bzw. die Definition des Kg. Um ein vernünftiges Einheitensystem aufzubauen, muss man zum einen Grundeinheiten festlegen, das sind Ampere, Sekunde, Meter, Kg, … Zum anderen muss man festlegen, wie man diese Grundeinheit “konstruiert”. In den letzten Jahren wurden die Grundeinheiten sukzessive neu definiert, da ihre alten Definitionen zu ungenau oder unzuverlässig waren.

    So wird die Kelvin-Skala heute über den Triple-Punkt definiert, da dieser wesentlich genauer ist, als der Siede- und Schmelzpunkt von Wasser. Bei dieser ganzen Umdefiniererei wurde aber immer darauf geachtet, dass die alte Definition immer noch stimmt, Wasser also immer noch bei 273K schmilzt und bei 373K verdampft.

    Eine Herangehensweise, die heutzutage verfolgt wird, ist, dass von einer Naturkonstante ausgegangen wird. Der Wert dieser Konstante wird festgelegt und dann gibt es eine Messvorschrift, die dann die Grundeinheit festlegt. Gutes Beispiel, die Definition des Meter. Dabei wird die Vakuumlichtgeschwindigkeit festgelegt und ein Meter ist dann der (rund) 300 000 000-ste Teil der Strecke, die das Licht in einer Sekunde (in Vakuum) zurückgelegt hat, im Prinzip.

    Beim Kg gibt es nun das Problem, dass die aktuelle Definition immer noch am Ur-Kg hängt (welche schon eine Ablösung des urspr. Definition aus der Zeit der franz. Revolution ist, damals war 1Kg = Masse von 1 Liter Wasser). Und es scheint so, als ob das Ur-Kg an Masse verliert. Da das Ur-Kg aber der Standard ist, der festlegt, was 1Kg ist, kann das Ding definitionsgemäß keine Masse verlieren. Abgesehen davon ist die Definition vom physikalischen Standpunkt aus gesehen, wie soll ich es sagen, unschön.

    Darum verfolgt man nun neue Ansätze das Kg über eine Naturkonstante zu definieren (d.h. die entspr. Naturkonstante wird festgelegt und daraus erfolgt über eine Messvorschrift die Grundeinheit). Es gibt, wenn ich es richtig sehe, zwei Ansätze. 1) die Watt-Waage und 2) das Avogadroprojekt. Beim 1) ist das Pl. Wirkungsquantum die Naturkonstante und beim zweiten die Avogadrokonstante. [vom Avogadroprojekt habe ich vor einigen Jahren mal einen Vortrag vom Projektleiter hören dürfen – ziemlich abgespacte Sache].

    Meiner Erkenntnis ist keiner der beiden Ansätze bis jetzt gut genug für eine neue Definition. Wenn das wirklich über das Wirkungsquantum gemacht wurde, wie von Euch erwähnt, dann würde mich mal ein Link interessieren. [Dieser Ansatz würde mir – als ehemaligem Physiker – auch wesentlich besser gefallen. Das Wirkungsquantum ist was ordentliches und handfestes, nicht so wie dieses komische Mol ;-)]

    Was ich mir aber gar nicht richtig vorstellen kann, ist, dass man eine neue Einheit “avoc” einführen wollen würde. Ich denke man bleibt beim Kg und würde “nur” die Definition anpassen, wie man es bereits beim Übergang vom 1 Liter Wasser zum Ur-Kg gemacht hat, bzw. bei der Meterdefinition etc.

    Schließlich noch zu den komischen imperialen Einheiten der USA: Ihr habt es angedeutet. Es handelte sich um den Mars Climate Observer, der abstürzte, weil in den USA mit den imperialen Einheiten statt im metrischen System gerechnet wurde, s. z.B. hier: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/mars-climate-orbiter-absturz-wegen-leichtsinnsfehler-beim-rechnen-a-44777.html

    In einer Astronomievorlesung in England, sprach der Prof. auch immer von “Pounds per square inch” – schecklich! Und keine Ahnung, was das in ordentlichen Einheiten umgerechnet ist 😉

    1. Achja, aber auch die Physikerinnen verwenden komische Einheiten. In der Hochenergiephysik spricht man statt von Kg oder Joule immer von eV (Elektronenvolt) und verwendet dies für die Masse als auch Energie als Einheit (man setzt die Lichtgeschwindigkeit c = 1, damit muss man nicht das c^2 mitschleppen, dass man bei Umrechnung von Masse zu Energie braucht). Und ehrlich gesagt, ist das ziemlich praktisch 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *